Bannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBahn | zur StartseiteBannerbild | zur Startseite

Wir können was bewegen, mach mit!

Link zur Seite versenden   Druckansicht öffnen
 

Zweiter Lauf der 39. CLS 2023 im Sonnenschein

Ob es daran gelegen hat, daß tags zuvor und bis kurz vor dem Beginn des 2. Laufs der 39. Luckenwalder Crosslaufserie ein grauer Schleier über Luckenwalde mit Dauerregen hing?

Die Teilnehmerzahl blieb diesmal bei rund 240 Finishern. So trafen sich traditionell um diesmal 36 LLG-Kinder und Jugendliche viele Sportler aus dem Kreisgebiet, den benachbarten Regionen wie vor allem den traditionell großen Gruppen von SV Linde Schönewalde und TuS Lichterfelde.

 

Ausgeschrieben war der Lauf erneut auch als EMB-Cup-TF-Lauf. Zusätzlich konnten Sportler aus der Mittelmark Punkte für ihrer eigene EMB-Cup-Serie sammeln. Und letztlich lockte der Titelkampf um die Cross-Kreismeisterschaften Teltow-Fläming. Abholzungen in größerem Ausmaß hatten auch zu einigen Anpassungen an der Strecke geführt, so daß es diesmal wohl schwer wird, die gelaufenen Zeiten mit vergangenen Jahren zu vergleichen.

 

LLG-Vorsitzender Jens Abicht schickte diesmal mehr 8-11jährige Kinder als zuletzt auf die schmale, aber hügelige  2 km-Kurzstrecke hinter dem Werner-Seelenbinder-Stadion. Der Sieger des ersten Laufs, der junge Lichterfelder Hamza Boshra, sollte es diesmal schwerer haben. Um ein Haar hätte ihm der Kolzenburger Brandy Tahirovic – beide zeitgleich - noch den zweiten Sieg streitig gemacht. Das Ausnahmetalent Fiona Möller vom LC Jüterbog lief wie zuvor als eine der gesamtschnellsten ins Ziel am Tennisplatz und wiederholte damit in der Mädchenwertung ihren Gesamtsieg der Vorwoche mit einigen Sekunden Vorsprung vor Lea-Sarah Krug von der erneut starken Crew von TusLi Berlin. Auffallend positiv, daß sich diesmal gleich drei LLG-Eigengewächse trotz langem Mehrkampf tags zuvor auf den letzten Metern einen tollen Kampf um die Plätze lieferten, und Adrian Zimmer, Olli Sommerfeld und Emil Hinz damit zeigten, wieviel Ehrgeiz und Energie in ihnen steckt.

Im Lauf der 12-15jährigen Jugendlichen ließ der 15jährige Mellenseer Ludwig Steinecker nichts anbrennen. Begünstigt sicherlich auch durch das Fehlen der schnellsten drei aus Crosslauf 1 siegte er in 7:27 Minuten. Ihm folgte zeitgleich die gleichaltrige Siegerin des Crosslaufs 1, die wohl derzeit beste Berliner Crossläuferin ihrer Altersklasse Salome Eisenbarth von TusLi. Als Zweitschnellster der männlichen Jugend landete Gustav Gottwald vom LC Jüterbog im Ziel, während TusLi-Coach Kalli mit der 12jährigen Marie Merten als zweitschnellstes Mädchen ein weiteres Talent präsentieren konnte. Anerkennenswert aber hier, daß mit Fabian Schön sowie Luca und Maike Mann LLG-Nachwuchs-Sportler trotz Wettkampf-Doppelbelastung vom Wochenende ein gutes Rennen mit vorderstem Platz lieferten.

Auf der 7,4 km langen Mittelstrecke mit guten 61 Finishern konnte der Sieger der Vorwoche Leonard Gies (mu18) den Sieg seines Vereinskameraden Benjamin Klonowski nicht verhindern. Der von Verletzung genesene Bundeskaderathlet schaltete in der zweiten Runde in den Turbo und landete nach 29:14 Minuten mit 13 Sekunden vor Gies im Ziel. Damit blieben beide als einzige unter 30 Minuten. Die schnellste der Frauen war einmal mehr Teresa Wahl aus Teltow als Dritte im Gesamteinlauf. Wie aber auch in der Woche zuvor zeigten die ü60iger Ingo Nötzel und Silvia Schierz als Sieger ihrer Altersbereiche ihr immer noch außergewöhnliches Laufvermögen. Und wenn man bedenkt, daß viele junge Leute schon das Ausdauerlaufen an sich als zu schwere Belastung meiden, ist der Einsatz etwa von Ulrich Böhme/MSV Zossen und Hans van Hulten aus Großbeeren in der Altersklasse m75 und m80 einfach unglaublich und besonders bewundernswert.

 

Ebenso besonders bewundernswert allerdings wie in Crosslauf 1 der Sieg des Brasilianers Gabriel Barros auf der 11,1 km Langstrecke mit über 70 Teilnehmern. Unter den Beifall vieler Zuschauer lief der seit ca 4 Jahren in Berlin lebende Sportler in glänzenden 42:43 Minuten ins Ziel. TusLiLäufer Felix Kuschmierz – wie Barros gerne auf der Ultra-Langstrecke zuhause – landete wie auch zuletzt auf Platz zwei und holte sich damit vor allem Kraft für den wohl nächsten Ultra-Lauf in Kürze am Störitzsee.

Da brauchte sich der Trebbiner Daniel Schröder/m45, der noch vor wenigen Jahren die Laufszene um Luckenwalde beherrscht hat - als 5.schnellster wirklich nicht zu schämen.

Aus Sicht der Veranstalter von der LLG ist aber auch bewunderns- und dankenswert, daß mit Marcus Neumann und Rene Schön zwei Sportler die Strecken wohl gleich mehrfach durchlaufen haben – nicht nur im Wettkampf selbst, sondern zum Strecken-Markieren und Abbauen…..

 

Die Ergebnisse ebenso wie Fotos bzw. Urkunden-Download für die allein rund 140 Teilnehmer aus dem Kreis Teltow-Fläming zur Kreismeisterschaftswertung– rund 100 waren unsere Gäste aus umgebenden Regionen - sind hier über unsere LLG-Homepage zu finden.

 

Der dritte Crosslauf findet am kommenden Sonntag, den 26.2., wie immer am Luckenwalder Gymnasium bzw. Tierpark statt. Wer dort bereits zum dritten Mal antritt und siegt, hat seinen Pokal schon vor dem letzten Serienlauf am 12.3. in der Tasche. Die Strecken sind hier weitgehend identisch mit denen der Vorjahre – mit einer schönen Ausnahme: Ins Ziel dürfen die Sportlerinnen und Sportler diesmal  durch den Luckenwalder Tierpark laufen.

 

Fotoserien

2. Lauf der 39. Luckenwalder CLS 2023 (DI, 21. Februar 2023)

Weitere Informationen


Schreibt uns!!!

Hallo Sportfreunde,

Hat euch das gefallen? Hier könnt Ihr uns mal ein Feedback geben! 

Wir sind bestrebt immer besser zu werden. Nur durch euer Zutun können wir das auch. 

Habt Ihr Vorschläge, Lob, Kritik, Anregungen? Dann her damit! 

Wir freuen uns aber auch einfach nur über ein paar nette Worte! 

Eure Leichtathletik-Laufgemeinschaft-Luckenwalde


Kommentar schreiben

Formular ausfüllen und mitdiskutieren

Mit * markierte Felder müssen ausgefüllt werden.

Datenschutz*:
Sicherheitsfrage*
   _____   __   __               ___    
  / ___//  \ \\/ //   ____      / _ \\  
  \___ \\   \ ` //   |    \\   | / \ || 
  /    //    | ||    | [] ||   | \_/ || 
 /____//     |_||    |  __//    \___//  
`-----`      `-`'    |_|`-`     `---`   
                     `-`                
refresh

Kommentare (0)

Weitere Meldungen

2. Norddeutscher Breitensportpokal im Rollkunstlauf 2024 in Hamburg

Landes-Kinder/Jugendspiele in Brandenburg/Havel

Erneut erste Plätze bei LaKiJu – Höhepunkt nach den Großen Ferien Team-LM Mit 16 ...