LLG-Sportler bei Corona-bedingten virtuellen Laufveranstaltungen

27.04.2021

Läufer der LLG Luckenwalde unterstützen die Stiftung „KinderHerz“ und nehmen am virtuellen „Run Happy Spendenlauf“ teil

 

Nach kurzer aktiver Phase Anfang März, greift seit dem 23. März 2021 nun wieder einmal die Notbremse in Teltow-Fläming und der Vereins- und Breitensport muss bis auf Weiteres pausieren. „Auf der faulen Haut“ liegt ein Teil der Athleten und Athletinnen dennoch nicht. Bestes Beispiel sind die Leichtathleten, bei denen es seit Beginn der ersten pandemiebedingten Ruhepause im März 2020 ein Fitnesswettbewerb organisiert von LLG-Urgestein und Übungsleiter Sigi Slatosch gibt. Hier kann jeder seine Kraft-, Ausdauer-, Koordinations- und Dehnungsübungen, welche er verteilt über eine Kalenderwoche macht dokumentieren und kann hier wertvolle Punkte sammeln. Am Ende jeder Woche gibt es dann Preise für die Wochenstärksten und zufällig via Losentscheid gezogene Teilnehmer, sponsiert von Unternehmen, Eltern, Trainern und Verein. Und auch die Speedskater nehmen an der Kilometer-Challenge des SCC Meißen teil, um sich dort mit Vereinen aus ganz Deutschland zu messen und zu vergleichen. Hier geht es ebenfalls darum, so viele Kilometer wie möglich zu erlaufen und einzutragen, umso mehr Kilometer umso weiter rückt die Leistung des Vereins vor.

Mitte April stieß Jugendwart und Trainer Lucas Prill dann bei einer zufälligen Internetrecherche auf einen virtuellen Spendenlauf, organisiert durch den Sportbekleidungshersteller „Brooks“ und dem Sportfachhändler „Sport2000“, wobei unter dem Namen „Run Happy Spendenlauf“ 50% des bezahlten Startgeldes der Stiftung „KinderHerz“ zugutekommt. Die Stiftung „KinderHerz“ versucht mittels Forschungsprojekte die medizinische Versorgung von herzkranken Kindern und Jugendlichen kontinuierlich und nachhaltig zu verbessern und somit die Lebensqualität und Lebenserwartung der jungen Patienten zu verbessern.  Dem darauf folgenden Aufruf folgten insgesamt 8 fleißige Läuferinnen und Läufer, sie absolvierten im Zeitraum vom 10.04.2021 – 24.04.2021, dann ihre gemeldete Strecke von 5km, 10km oder 15km auf Ihren Heimstrecken allein, mit Eltern, Geschwistern oder Freunden.

Insgesamt 3.556 Läuferinnen und Läufern aus 30 unterschiedlichen Nationen (unter anderem waren Teilnehmer aus Brasilien, Uganda, Äthiopien, USA und Mexiko in den Teilnehmerlisten zu finden) zeigen die Dimensionen dieses Laufs. Insgesamt konnten somit ca. 18.000 Euro Spendengelder für die Stiftung „KinderHerz“ erlaufen werden.

Das größte Lob und Dankschön geht an die jüngsten Teilnehmer der LLG Luckenwalde Hannah Gatzky, Mia Plichta und Fabian Schön für ihre guten Zeiten, ihren Ehrgeiz und den Willen anderen Kindern und Jugendlichen mit ihrem Startgeld zu unterstützen. Aber auch den restlichen Teilnehmern Geraldine Heemans, Dr. Anja Jürgen, Mathias Plichta, René Schön und Lucas Prill gilt ein großes Dankeschön für die Teilnahme am Lauf.

Nachstehend nun alle Ergebnisse:

5km:

Hannah Gatzky (2008) - 33:20 min.

9. Platz weibliche Jugend U14

339. weiblicher Gesamtplatz von 848 Teilnehmerinnen

 

Mia Plichta (2009) - 28:12 min.

2. Platz weibliche Jugend U14

110. weiblicher Gesamtplatz von 848 Teilnehmerinnen

 

Fabian Schön (2008) - 30:34 min.

5. Platz männliche Jugend U14

153. männlicher Gesamtplatz von 368 Teilnehmern

 

Geraldine Heemans (1999) - 31:47 min.

10. Platz weibliche Jugend U23

248. weiblicher Gesamtplatz von 848 Teilnehmerinnen

 

Dr. Anja Jürgen (1979) - 27:50 min.

19. Platz Seniorinnen W40

99. weiblicher Gesamtplatz von 848 Teilnehmerinnen

 

10km:

Mathias Plichta (1971) - 58:26 min.

43. Platz Senioren M50

358. männlicher Gesamtplatz von 618 Teilnehmern

 

15km:

René Schön (1969) - 1:11:24 h

5. Platz Senioren M50

72. männlicher Gesamtplatz von 456 Teilnehmern

 

Lucas Prill (2000) – 1:02:56 h

1. Platz männliche Jugend U23

12. männlicher Gesamtplatz von 456 Teilnehmern

 

(LP)

 

Fotoserien


Run Happy-Spendenlauf 2021 (27.04.2021)